Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.238.112.198.
Ihr Eintrag wird erst nach einer Prüfung durch den Administrator dieser Seite zu sehen sein.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
92 Einträge
Martin Jänisch Martin Jänisch schrieb am 18. Februar 2024 um 19:56
Sehr geehrter Phili. Sie waren ein Geburtstagsgeschenk, dass ich mir selber aussuchen durfte. Ich bin von meinem Bauchgefühl nicht enttäuscht worden. Danke Bauch... Aber der Tim war gekauft oder? Finde gerade keine Smileys zur Unterstützung der Betonung. Zwinker... Ich trinke auf alle kleinen, dicken Kevins, Michelles und Ronnys. Machen sie bitte weiter so und bleiben sie ernst. Bzw. Phili
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Danke für Ihre Zeilen - freue mich sehr und kann jetzt entspannt in den Urlaub fahren 🙂 Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, wünscht Phili
Haldor Jochim Haldor Jochim schrieb am 29. Januar 2024 um 10:46
Lieber Herr Schaller, bevor ich mit dem eigentlichen Text für den Eintrag in Ihr Gästebuch beginne, möchte ich ein paar Vorbemerkungen vorausschicken, die sich auf die Vorbemerkungen zu Ihrem Programm in Chemnitz am 28. Januar 2024 beziehen. Der Hinweis auf die im Verlaufe des Programms zu erwartende Ironie war ausgesprochen hilfreich. Ohne diesen Hinweis wären die politischen Betrachtungen in den Nachbemerkungen Ihres Programms vielleicht nicht richtig verstanden worden. Dank Ihres Hinweises war es mir möglich, die herausgehobene Erwähnung von bekannten Politikern nicht als Grünen-Bashing, sondern im Gegenteil als Reverenz an ihre herausragenden politischen Fähigkeiten zu deuten. Denn ist es nicht zweifellos herausragend, wenn nicht sogar genial, mit einem arabischen Land, das die sogenannten Freiheitskämpfer des Hamas finanziell unterstützt hat, bereits ein Jahr vor deren Überfall auf israelische Wohnsiedlungen einen Vertrag abzuschließen, der die Versorgung unseres Vaterlandes mit Gas, dem Quell unserer Lebensfreude, für viele Jahre sichert? Umso mehr, da jeder wusste, dass die Hamas einen Angriff auf Israel plante – der Wirtschaftsminister, die Außenministerin, die Geheimdienste, wahrscheinlich sogar die Bildzeitung. Dementsprechend gut vorbereitet präsentierte sich ja die israelische Landesverteidigung. Stellen Sie sich vor, der Deal wäre im Jahr 2022 nicht zustande kommen – jetzt wäre er gewiss politisch nicht mehr durchsetzbar. Bevor ich nun endlich zu meiner eigentlichen Nachricht komme, möchte ich noch eine Nachbemerkung anschließen. Mich hat es beeindruckt, wie Sie sich im Anschluss an Ihre Äußerung, man solle als Kabarettist zuerst gründlich über aktuelle Geschehnisse nachdenken, bevor man sie auf der Bühne kommentiert, konsequent an diese Maxime gehalten haben. Denn Sie haben natürlich Recht: Wenn man allzu spontan reagiert, geht der Witz verloren, und die Ironie ist nur noch für diejenigen erkennbar, die alles durchschauen und als einzige die Welt verstanden haben – zum Beispiel für mich. Nun habe ich schon viel zu viel geschrieben für einen Eintrag ins Gästebuch und muss den eigentlich geplanten Eintrag leider auf eine andere Gelegenheit verschieben. Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit und herzlichen Grüßen Haldor Jochim
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Die letzten fünfzehn Minuten habe ich ja (bis auf den Schluss) frei geredet, ohne Textvorlage. Ich hielt es für nötig, ohne alles durchdacht zu haben, mich zu den ganz aktuellen Vorgängen zu äußern. Für mich war es ein Experiment - und es ist offenbar aufgegangen. Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!
Cornelia Frerichs Cornelia Frerichs schrieb am 21. Januar 2024 um 19:06
Vielen Dank für den teils amüsanten, teils nachdenklichen Abend gestern im Kulturkino Bienchen in Eutin. Schön auch, dass Sie vor ausverkauftem Haus wirken konnten. Ich hätte mich zwar über einen größeren Anteil kritisch politischer Themen gefreut, aber ein bisschen Klamauk zwischendrin tut ja auch gut, lockert die Lachmuskeln und die Stimmung im Saal. Kommen Sie bitte bald wieder nach Ostholstein. Alles Gute und weiterhin ein gutes Händchen für die richtige Mischung. Cornelia Frerichs
Volker Kiemes Volker Kiemes schrieb am 08. Dezember 2023 um 17:25
Hüttenkäse - Nein, Philipp Schaller Wunderbar, das trotz dem krankem Hüttenkäse Herr Schaller uns in das politische Kabaret mitgenommen hat. Zwischen den Vor- und Nachbemerkungen ein durchaus kurzweiliges aber nachdenkliches Programm das in der politischen Mainzer Fastnacht einen würdevollen Platz finden könnte. Also, Herr Schaller, wie wäre es mal mit einem Vortrag aus der Bütt?
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Lieber Herr Kiemes, vielen Dank für Ihren Eintrag! Eine Büttenrede ... die Vorstellung finde ich sehr komisch 🙂 Aber warum nicht? Bleiben Sie gesund und haben Sie ein friedliches Weihnachtsfest! Ihr Philipp Schaller
Rudolf Brandl Rudolf Brandl schrieb am 26. November 2023 um 16:14
Meine Frau und ich haben gestern Abend zwei schöne Stunden mit Philipp Schaller verbringen dürfen, obwohl - oder gerade weil- wir in keinster Weise von irgendetwas betroffen sind. Wir kamen aus Augsburg und hatten durch die Erwähnung der meinungsstarken Dame aus Augsburg sofort einen direkten Zugang zum Programm.
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen Dank 🙂 Ihr letzter Satz war mittendrin abgebrochen, deshalb hab ich ihn vor Veröffentlichung gestrichen. Bleiben Sie gesund, herzlich, Ihr Philipp Schaller
Tim Haacke Tim Haacke schrieb am 21. November 2023 um 11:30
Ich durfte am 17. November im Dresden das Programm von Philipp Schaller besuchen und es war fantastisch. Witzig & tiefsinnig, extrem kurzweilig und unterhaltsam. Zwischenzeitlich spielt Herr Schaller mit dem Gedanken, einen anderen Beruf zu ergreifen. Ich hoffe, das ist nur ein rhetorischer Trick, denn eine solche Stimme braucht dieses Land dringend und sie sollte definitiv (noch) mehr Gehör finden! Grüße aus NRW
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen lieben Dank! Nein, ich ergreife keinen anderen Beruf, hab ja nix anderes gelernt 🙂 Grüße nach NRW und bis bald einmal wieder!
Tom Leopold Tom Leopold schrieb am 19. November 2023 um 21:11
Ich war am Freitag zu Gast bei "Sie mich auch". Es war gute Unterhaltung mit einigen richtig guten Pointen. Allerdings war mir das Programm insgesamt zu unpolitisch, dafür mit zu vielen banalen Alltagsthemen (z.B. Fettabsaugen, Schuhkartons basteln, Social-Freezing). Da hatte ich anscheinend etwas andere Erwartungen. Wenn es durchgängig politisches Kabarett gewesen wäre, wäre ich wohl so begeistert wie die anderen Gästebuchschreiber.
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Haben Sie ein Glück, dass ich heute meinen toleranten Tag habe 🙂 Nein, im Ernst: Danke für Ihre Rückmeldung! Es ist ja tatsächlich ein Mix aus sehr politischen Nummern und eher absurden Lebensgeschichten. Manchen ist das schon viel zu politisch, anderen nicht politisch genug. Ich versuche, das zu erzählen, was mir wichtig ist. Wenn Sie Lust haben, freue ich mich auf einen erneuten Besuch in einem anderen Programm! Alles Gute, Philipp Schaller
Ulrich Glaw Ulrich Glaw schrieb am 16. September 2023 um 14:40
Wir durften gestern (15.09.23) das Programm „Sie mich auch!“ aus der ersten Reihe miterleben und waren restlos begeistert. Teils schwarzer Humor pointenreich dargeboten. Vieles hat einen aber auch in die Realität zurückgeholt, als Herr Schaller das derzeitige Absurdistan grenzenlos vor Augen geführt hat. Sollte man unbedingt besuchen!
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen Dank für Ihre tolle Rückmeldung 🙂 Ich freue mich auf Ihren nächsten Besuch! Bis dahin alles Gute, Philipp Schaller
Rita Brückmann Rita Brückmann schrieb am 20. August 2023 um 15:29
Hallo, Herr Schaller. Wir haben gerade vier wunderbare Tage in Dresden und Umgebung verbracht. Zweimal haben wir die Herkuleskeule besucht. Ihre Kollegen von Freibier wird teurer, waren super, jedoch ihr Auftritt hat noch eins draufgesetzt. Auch wenn uns das Lachen manchmal im Hals stecken blieb. L. G. aus Köln
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen Dank für Ihre Zeilen, und bis bald einmal wieder! Ihr Philipp Schaller
Veronika Ahnert Veronika Ahnert schrieb am 27. Mai 2023 um 12:49
Ich schließe mich an. Das Programm "Sie mich auch!" ist beißende Satire auf Augenhöhe. Herr Schaller legt den Finger zielgenau auf den Puls bzw. die geschwollene Halsschlagader der Zeit. Ich musste mehrfach an einen kleinen dicken Mann denken: "Die Zeit schreit nach Satire"- Kurt Tucholsky. Auch und gerade heute noch. Also Leute, geht ins Kabarett!!!
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Mensch, heute hagelt es ja Lob! Danke danke danke! Auch an die Erinnerung an Tucholsky! Ein entspanntes Pfingsten, wünsche Ihnen Philipp Schaller
Claus Claus schrieb am 27. Mai 2023 um 11:11
Wir waren gestern in der Vorstellung "Sie mich auch". Hervorragende, treffsichere Satire zum Nachdenken, Schmunzeln und Lachen. Vielen Dank auch für den Beitrag unter "akut" zur "Zeitenwende"! Besser und treffender geht kaum. Ich freue mich bereits jetzt auf den angekündigten newsletter.
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
VIELEN LIEBEN DANK! Ja, der newsletter ist in Arbeit - ich überarbeite gerade meine Homepage 🙂
Hanna Winter Hanna Winter schrieb am 27. Mai 2023 um 10:28
Jetzt kommt keine kleine dicke Frau nach der Vorstellung zu ihnen sondern eine beeindruckte Frau die ins Gästebuch tippt: "Herr Schaller, sie begleiten die Menschen genau dort hin wo sie sein sollen und überlassen es jedem einzelnen sich selbst dort abzuholen. Liebe Grüße aus dem Ausland, aus Vorarlberg
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Was für eine schöne Rückmeldung! Danke und ein entspanntes Pfingsten, wünscht Philipp Schaller
Anja Anja schrieb am 21. Mai 2023 um 16:44
Ich war am Freitag, den 20.05.2023 in der Vorstellung "Sie mich auch!". Es war super. Der Inhalt war auf den Punkt gebracht und hat zum Nachdenken angeregt. Dennoch habe ich viel gelacht. Ein gelungenes Programm - TOP!
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Liebe Anja, vielen lieben Dank - ich freue mich sehr über die Rückmeldung und wünsche alles Gute! Beste Grüße, Philipp Schaller
Beatrice Beatrice schrieb am 18. Mai 2023 um 12:24
Das zweite Mal Dresden und per Zufall das zweite Mal Schaller. Sprachlich sensationell, inhaltlich so dicht, dass ich mich leider sehr vereinzelt an die vielen treffenden Aussagen erinnere. Wie gerne hätte ich einige der „Vor- und Nachbemerkungen“ nochmals nachgelesen. Gibt es denn irgendwo Texte?
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Liebe Beatrice, Vielen Dank für die Zeilen! Auf meiner Homepage gibt es ein paar wenige, ausgewählte Texte - eine neue Seite und ein newsletter mit monatlich neuen Texten ist in Vorbereitung - einfach mal wieder vorbeischauen 🙂 Liebe Grüße, Philipp Schaller
Erwin Sommer Erwin Sommer schrieb am 12. Mai 2023 um 14:42
Für mich zum 1.Mal an den Oltner Kabarettagen Philipp Schaller gesehen und sogleich verstanden. Grösstenteils tiefgründig und eindeutig. Witzig und ernst sowie nachdenklich zugleich. Toll! Da wir in der Schweiz betreffend Politkabarett vollkommen auf dem trockenen sitzen (Klimakrise..), tut uns ein solcher Import aus dem Nachbarland nur gut!
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung - und Danke für den freundlichen, warmen Empfang gestern, es war mir eine Freude!
Sybille Sybille schrieb am 01. Mai 2023 um 10:43
Wir waren gestern Abend mit Freunden in der Vorstellung 'Sie mich auch!' Es war wie im richtigen Leben. Eigentlich möchte man Spaß haben, auf jeden Fall viel lachen im Kabarett und einen interessanten Tag in Dresden ausklingen lassen. Wir haben gelacht, viel geschmunzelt, dem Vortrag oft nachdenklich zugestimmt, Philipp Schaller förmlich an den Lippen 'gehangen'. Und es war spürbar, dass es den anderen Gästen auch so ging. Aktuelles politisches Kabarett , schwer darstellbar, aber von Philipp Schaller genial gemacht. Für uns, auch nach der Vorstellung, wahrscheinlich ebenso nachhallend wie für den Vortragenden. Es war anders, aber sehr besonders! Wir möchten diese Vorstellung allen sehr ans Herz legen und animieren, sich auf den Weg in die Herkuleskeule zu machen! Es lohnt sich, anschließende Gespräche garantiert ... ! DANKE sagen Sylvia, Gunter, Klaus und Sybille.
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen lieben Dank! Und ja, auch für mich war es ein besonderer Abend! Alles Gute und einen schönen Feiertag, wünscht PHILIPP SCHALLER
WoMi WoMi schrieb am 01. Mai 2023 um 7:46
Wir hatten gestern das Vergnügen, deine politische Kabarett-Show in der Herkuleskeule zu besuchen und möchten dir hiermit unsere Anerkennung aussprechen. Dein humorvoller und intelligenter Ansatz, politische Themen aufzugreifen und zu hinterfragen, hat uns sehr beeindruckt. Es ist erfrischend zu sehen, wie du die Grenzen des politischen Diskurses auf eine zugängliche und unterhaltsame Weise erweiterst. Deine Show hat uns zum Lachen gebracht, aber auch zum Nachdenken angeregt. Es war ein rundum toller Abend für uns! Servus und liebe Grüße aus dem Chiemgau!
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen lieben Dank für die Zeilen! Ich wünsche Ihnen einen schönen Feiertag!
Familie B. aus DD Familie B. aus DD schrieb am 05. Februar 2023 um 16:03
Sehr geehrter Herr Schaller, wir waren am 29.01.2023 zu Gast in Ihrem Stück "Sie mich auch". Unterhaltung, Scharfsinn, echte Bühnenkunst. Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis. Was uns betrifft: wir können nun drüber reden und kommen sehr gerne wieder.
Steffen Uhlig Steffen Uhlig schrieb am 25. Dezember 2022 um 11:48
Frohe Weihnachten und ein friedliches Neues Jahr 2023 wünschen wir Ihnen, der Herkuleskäule und Dresden. Am 15.12. wollten wir mit am Rad drehen, aber wer steht alleine auf der Bühne, Philipp Schaller. Danke, dafür dass wir nicht umsonst die weite Anreise aus Österreich und einen unterhaltsamen und nachdenklichen Abend hatten. "Im Kreis voran" war ein Titel vor etwa 40 Jahren. Hat sich was geändert, ja ich musste nicht Wochen vorher um Karten anstehen. Schön, dass es mit Ihnen einen würdigen Nachfolger gibt. Ich drücke Ihnen beide Daumen für ein gutes Weiterkommen, Themen gibt es genug, eigentlich zu viele. Und nicht ankleben, das gibt nur Unruhe, Blamagen (die amüsieren mich) und keinen Fortschritt. Packen Sie es an. Wir freuen uns auf wieder einmal. Achja, Danke für Ihr tolles Programm, wie man drauf kommt ist mir klar, aber wie merkt man sich das Alles und bringt es in 2 Stunden sprudelnd hervor. Prosit 2023 für viele neue Ideen. Steffen (aus DD) und Roswitha (Österreich)
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Ui! Internationale Post! Vielen Dank für Ihre Zeilen, das Mutmachen und die Wünsche! Die Frage, wie man sich das alles merkt, ist relativ langweilig zu beantworten: Text lernen 🙂 Ihnen ebenso ein fröhliches Prosit und auf eine nächste Begegnung!
K. Gertig K. Gertig schrieb am 18. Dezember 2022 um 0:07
Lieber Herr Schaller, Heute Abend waren Sie ja nur „Lückenfüller“ der erkrankten Herkuleskeule-Teams, und leider 😉 kam es gar nicht zum angesagten „Best-Of“ Programms. Aber Ihre gemachten „Vor- und Nachbemerkungen“ waren perfekt. Nicht nur der unsinnige Kampf um „politische Corectness“ in allen Lebenslagen und auf der Bühne, sondern eben die kluge kritische Sicht auf alltägliche Unsinnigkeiten in unserem aktuellen gesellschaftlichen Leben, vom System oder uns selbst gewünscht, wurden den leider zu wenigen Gästen drastisch und eindringlich vor die Augen und Ohren geführt. Dafür herzlichen Dank! Wir fragen uns jedoch: Mit jetzt 44 Jahren stehen Sie etwa in der Mitte Ihrer beruflichen Laufbahn. Sie nannten große Vorbilder wie Georg Schramm, leider nicht Volker Pispers, Hnnaes Hüsch. Aber wie lange wollen Sie noch mehr oder weniger vergeblich Ihrem Publikum beim Denken auf die Sprünge helfen, ohne am Misserfolg zu verzewifeln, wie die genannten Anderen? Ja, Sie wollen Ihre Gäste aus dem Totenschlaf wecken, und zum Demonstrieren gegen Politische Beschränkung der Meinungsfreiheit, regierungskonforme Berichterstattung in den Medien, offenkundig lügende Politiker in einem Kabinett des Fachkräftemangels aufrufen. Aber ich sehe nur, dass leider dazu die breite Basis fehlt. Es geht dem Volk immer noch zu gut, um sich zu erheben!
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Lieber Herr Gertig, vielen Dank für Ihre ausführlichen Zeilen! Natürlich sind Hüsch und erstrecht Pispers auch Vorbilder, so wie manch andere. Dem zweiten Teil Ihrer Ausführungen kann ich nur teilweise zustimmen, vor allem nicht in dieser Absolutheit - ich sehe zum Beispiel keine von oben organisierte Beschränkung der Meinungsfreiheit. Aber, wie im Programm gefordert, geht es ja um Dialog und andere Meinungen aushalten. Und das tu ich selbstverständlich. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein friedliches und entspanntes Weihnachtsfest! Herzlich, Philipp Schaller 🙂
Petra Bischoff Petra Bischoff schrieb am 16. Dezember 2022 um 21:23
Guten Abend Herr Schaller, ich war gestern mit meinem Mann bei Ihrer Veranstaltung. Ich muss gestehen, mit gemischten Gefühlen gekommen zu sein. Politische Äußerungen gehen in Funk und Fernsehen nur in eine Richtung und sind meist nicht wirklich witzig. Sie hingegen sagen es wie es wirklich ist und haben uns damit aus dem Herzen gesprochen. Sie haben mich zum lachen und nachdenken gebracht. Sogar mein Mann musste lachen. Und das will was heißen. Dafür vielen Dank, es war ein gelungener Abend. Wir waren nicht zum letzten Mal in der Herkuleskeule zu Gast. Versprochen! Wir wünschen ihnen noch eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Liebe Grüße Familie Bischoff
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Liebe Familie Bischoff, vielen Dank für Ihre Zeilen und das damit verbundene Lob! Und wenn sogar der Mann lachen muss ... na, was kann man mehr verlangen? Ihnen ebenso ein frohes Weihnachtsfest, herzlich, Ihr Philipp Schaller
Ingrid Fischer Ingrid Fischer schrieb am 15. Dezember 2022 um 18:55
Guten Abend Herr Schaller. Danke für Ihren ausserplanmässigen Einsatz am Dienstagabend in der Herkuleskeule, was für ein glücklicher Zufall. Vielen Dank auch für Ihren kurzweiligen und amüsanten Auftritt. Selbst Kommentare aus der ersten Reihe haben Sie in Ihr Programm mit einbezogen , obwohl die vierte oder fünfte Reihe Ihnen zeitweise nicht mehr folgen konnte und den Faden verlor. Thats Life . Ich jedenfalls bin nun ein grosser Fan von Ihnen, schon seit der ersten, kurzen und zufälligen Begegnung am Hintereingang des Theaters. Nochmals vielen Dank für Ihre Freundlichkeit und den wunderbaren Theaterabend. Frohe Weihnacht Herr Schaller und ein gesundes errolgreiches Neues Jahr. Ihr neuer Fan
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen Dank für Ihre freundlichen Worte - und ich bin stolz, in Ihnen einen neuen Fan gefunden zu haben. Da wir uns vorher am Bühneneingang begegnet sind, kann ich ja sogar ein Gesicht zuordnen. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine friedliche, entspannte Weihnachtszeit! Liebe Grüße, Philipp Schaller
Babette Abromeit Babette Abromeit schrieb am 05. Dezember 2022 um 19:35
Hallo, Herr Schaller, meine Mutter (Ärztin i.R.) und ich (Grundschullehrerin a.D.) durften Sie am Samstag Nachmittag als Ersatz des erkrankten Ersatzes genießen. Es war uns ein Vergnügen, Ihren wortgewandten Erläuterungen, teils spontan mit Sabine und Co. , zuzuhören. Machen Sie weiter so, bleiben Sie gesund und dem Publikum erhalten! Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit! Herzliche Grüße aus dem Oderbruch! Babette und Jutta Abromeit
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen Dank für Ihre Zeilen und Ihnen ebenso eine besinnliche Weihnachtszeit!
Vera Walter Vera Walter schrieb am 03. Dezember 2022 um 21:42
Sehr geehrter Herr Schaller! Wir habe heute Ihre Vorstellung besucht(03.12.)Wir danken Ihnen für den wundervollen Abend. Hartmut und Vera Walter aus Erfurt
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Liebe Frau und Herr Walter, vielen Dank für Ihre Zeilen! Eine frohe Vorweihnachtszeit, wünscht Philipp Schaller
Iris aus Lohmen Iris aus Lohmen schrieb am 03. Dezember 2022 um 21:14
Manchmal liefert die "Ersatzbank" die ganz besonderen Momente. So war es auch heute Nachmittag bei Ihrem Soloprogramm in der Herkuleskeule. Hat uns großen Spaß gemacht und wir sind natürlich "betroffen". Bleiben Sie gesund und gesprächig. Grüße aus der Sächsischen Schweiz und vielen Dank
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen lieben Dank! Ja, es gab wirklich ein paar sehr besondere Momente heute, über die ich auch immer noch lachen muss. Eine entspannte Vorweihnachtszeit, wünscht Philipp Schaller
Oliver Staroske Oliver Staroske schrieb am 31. Oktober 2022 um 9:59
Hallo Herr Schaller, wir haben den gestrigen Abend sehr genossen und auch einiges mitgenommen (nur keine CD 🙂 ).Wir werden uns bemühen, Werbung für die Kulturszene zu machen. Das der Einbruch der Zuschauerzahlen so immens ist, wird wohl den wenigsten bewusst sein. Leider werden diejenigen, welche diese Form der "politischen Bildung" am dringendsten benötigen, eher nicht kommen, da diese ja, wie wir gestern gelernt haben , sowieso alles schon vorher besser wissen. Aber das kennen wir ja schon aus den gebrauchten Bundesländern. Nochmals vielen Dank für den schönen Abend, bis demnächst. MfG Staroske
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Lieber Herr Staroske, vielen Dank für Ihren wirklich freundlichen Eintrag! Einen guten Herbst, wünscht Philipp Schaller
Beatrix Bügel Beatrix Bügel schrieb am 16. Oktober 2022 um 23:27
Vielen Dank, für das Durchhalten, für das Kabarett vom Feinsten, für die Nicht-Haltung, die nicht wirklich keine war, dafür, dass Manfred Schubert mit dabei sein durfte, einfach danke aus der dritten Reihe. Beatrix, geboren in Chemnitz, wohnhaft in Saalfeld und arbeitend (als Leherin an einer Gemeinschaftsschule in Jena mit Sohn in Dresden und Mann, der in Dresden Gartenbau studiert hat und jetzt nach Aufgabe seiner Gärtnerei Hausmeister ist. Das ist unser Lebensstoff. Und Wir kommen wieder.
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Liebe Beatrix, das ist natürlich reichlich Lebensstoff und bestimmt auch manchmal stressig. Danke, dass Ihr trotzdem die Zeit gefunden habt und da wart - und gewissermaßen meine Zuschauer des Abends, in so freundliche, offene Gesichter blickt man auch nicht immer 😉 Liebe Grüße an den Mann und bis bald einmal!
Till Bunke Till Bunke schrieb am 16. Oktober 2022 um 22:59
Lieber Philipp, wir haben den heutigen Abend sehr genossen. Danke, dass er stattfand auch wenn viele Plätze frei blieben. Es war ganz tolles Kabarett mit vielen Anregungen zum Nachdenken, sich selbst ertappen und auch Vorsätze fassen. Wir machen auf alle Fälle Werbung. Nochmals herzlichen Dank.
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Vielen lieben Dank für Ihre Zeilen! Ich habe den Abend auch genossen 🙂
petra paessler petra paessler schrieb am 16. Oktober 2022 um 22:16
Hallo, Philpp, es war heute zum 16.10. ein sehr gelungenes Programm mit vielen Denkanregungen. Wir leben in einer sehr verrückten Welt und finden uns alle in den "Schuetzengraeben" wieder und suchen Schuhkartons...Ihr Programm ist anders und sehr spannend...es war genau mein Geschmack..Weiter so... Vorwärts immer - rückwaerts nimmer.Sie haben Chris de Burgh hoffentlich noch getroffen??Petra P.
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Danke danke danke! Nein Mr. de Burgh hab ich nicht getroffen. Er mich aber auch nicht, worüber er sich vermutlich sehr ärgert.
Marlen Tutzschky Marlen Tutzschky schrieb am 16. Oktober 2022 um 22:16
Lieber Herr Schaller, heute war ich zum ersten Mal zu Gast in Ihrem Theater, bin sozusagen zum Lachen in den Keller gegangen und wurde bestens mit dem Programm "Sie mich auch!" unterhalten... Mit viel sprachlichem Geschick wurde auf vielerlei aktuelle Themen eingegangen. Danke für die nicht gendergerechte Sprache und überhaupt Danke für das tolle rhetorische Talent, Dinge nicht direkt beim Namen zu nennen... Wir hatten einen tollen Abend, herzlichen Dank hierfür. Hoffentlich werden die Theater und Bühnen bald wieder ein wenig voller und die Menschen wünschen sich immer mehr lustige, satirische Auszeiten vom scheinbar immer irrer zu werdenden Alltag! Mit sonnigen Grüßen Marlen
Administrator-Antwort von: Philipp Schaller
Mensch, danke für Ihren Eintrag, liebe Marlen! Mir hat der Abend auch Spaß gemacht - wie immer, wenn das Publikum wach ist und über sich selbst lachen kann! Danke dafür und bis bald!