Werkschau

THEATER- UND KABARETTSTÜCKE

(angegeben sind Abende, die Philipp Schaller entweder allein oder mit-hauptverantwortlich geschrieben hat, markiertes wird noch gespielt)

April 2017 "Mit vollen Hosen sitzt man weicher"
Soloprogramm
Textbuch: Philipp Schaller
Premiere im Kabarett "Pfeffermühle", Leipzig

Juni 2016 „Wir werden’s euch besorgen!“
politisches Kabarett mit Philipp Schaller und Manfred Breschke
Textbuch: Philipp Schaller
Premiere im Kabarett „Breschke&Schuch“, Dresden

Nov. 2015 „Selber schuld“
politisches Kabarett mit Gisela Oechelhaeuser
Premiere im Kabarett „Die Funzel“, Leipzig

Okt. 2015 „Der Frauenversteher“
politisches Kabarett mit Erik Lehmann
Premiere im Theater Zwickau

Jan. 2015 „Einpacken Frau Merkel“
politisches Kabarett mit Michael Frowin
Premiere im Mehringhof-Theater Berlin

Okt. 2013 „Wir geben unser Bestes“
politisches Kabarett mit Erik Lehmann und Philipp Schaller
Premiere in der Herkuleskeule Dresden

Sept. 2013 „Keine Kunst“
politisches Kabarett mit Thomas Quasthoff und Michael Frowin
(Textbuchmitarbeit)
Premiere in den Wühlmäusen Berlin

April 2013 „Beruhigt Euch! Schöner wird’s nicht“
politisches Kabarett mit Gisela Oechelhaeuser
Premiere im Kabarett „Die Funzel“, Leipzig

Sept. 2012 „Anschnallen!“
Kabarettprogramm mit Michael Frowin
Buch: Frowin/Schaller
Regie: Rüdiger Volkmer
Premiere auf dem Theaterschiff Hamburg

Mai 2012 „Rettet die Kaffeefahrt“
Kabarettprogramm von M. Frowin und P. Schaller
Premiere bei den acedemixern Leipzig

Okt. 2011 „Aussteigen für Einsteiger“
Kabarettprogramm mit M. Frowin und Jochen Kilian
Buch: Frowin/Schaller
Premiere auf dem Theaterschiff Hamburg

Okt. 2010 „Demokratie ist Scheisse – und das mein‘ ich ernst“
politisches Kabarett mit Gisela Oechelhaeuser
Premiere in der Funzel Leipzig

Okt. 2010 SPÄTZÜNDER
vierteljährliche Late-Night-Show mit Erik Lehmann, Philipp Schaller, Michael Feindler und den Les Bummms Boys
Regie: M. Grünewald
Premiere in der Herkuleskeule Dresden

Sep. 2010 „Du bist nur der Arsch“
mit Lina Wendel, Bühne: Peter Koppatsch, Regie: G. Oechelhaeuser
(auch in Wittenberg mit Barabara Schüler und in Magdeburg mit Vera Feldmann)

Sep. 2009 „Lachen in Zeiten der Cholera“
Buch: M.Frowin und P.Schaller
Premiere in der DISTEL Berlin

Jan. 2009 „Leichenschmaus im Frauenhaus“
Premiere im Clack-Theater Wittenberg
es spielt Barbara Schüler, Regie: Clara Widmer

Okt. 2008 „Der Killer vom Blauen Wunder“
Kriminalkomödie von M. Frowin und P. Schaller
in der Reihe „Krimi&Dinner“ des Theaters Wechselbad Dresden

Sep. 2008 „Zu geil für diese Welt“ (Textbuchmitarbeit)
mit Ellen Schaller
Regie: Gerald Gluth
Premiere im Kabarett Chemnitz

Mai 2008 „Allgemeine Mobilmachung“
politisches Kabarett mit G. Oechelhaeuser
Regie: Peter Tepper
Premiere im Kabarett „Funzel“, Leipzig und Kabarett Charly M., Berlin

April 2008 „Leichenschmaus im Frauenhaus“
Fünf Frauen. Fünf Geschichten. Schwarz. Böse. Ungerecht.
Premiere im Kabarett Charly M. Berlin
es spielt Lina Wendel, Regie: Peter Tepper

Nov. 2007 „Mord im Grünen Gewölbe“
Kriminalkomödie von P.Schaller und M.Frowin
in der Reihe „Krimi&Dinner“ des Theaters Wechselbad Dresden

Okt. 2007 „Stöpsel, deine Heimat ist die Spüle“
mit Frank Roder und Jens Eulenberger, Bühne: Kathrin Göpfert, Regie: Gisela Oechelhaeuser, Premiere: Bühne Wittenberg

April 2006 „Freie Radikale“ – Wie wir leben
politisches Kabarett mit Gisela Oechelhaeuser
Premiere im Kabarett „Die Funzel“, Leipzig

April 2005 „Zwischen nicht mehr und noch nicht“
Jugendweiheprogramm
mit Kathy Leen, Schlagzeug, Ballett und Klavier

Feb. 2005 „Herr Zänker geht baden“
es spielt: Frank Roder / Regie: G. Oechelhaeuser
Premiere in der Moritzbastei Leipzig

März 2004 „Nichts Böses. Einfach mal Rübe ab.“ – Wie wir streiten
politisches Kabarett-theater mit Gisela Oechelhaeuser
Premiere im Kabarett „Die Funzel“ Leipzig
Gastspiele u.a. in Berlin, Dresden, Schwerin, Halle, Schweiz

Dez. 2003 „Weihnachten oder Möglichkeiten der Folter im 21. Jahrhundert“
mit Kathy Leen
Premiere im Theater Rudi Dresden
Schwarze Geschichte über das „Fest“ der Familie Pufendorf
Aufführungen jedes Jahr in der Adventszeit in Dresden und Sachsen

Sept. 2002 „Selber doof“ – Worüber wir lachen.
politisches Kabarett mit Gisela Oechelhaeuser
Premiere im Kab. Sündikat, Berlin
Gastspiele u.a. in Berlin, Dresden, Schwerin, Halle

Mai 2002 „Der Schlaf der drei Punkte“
Premiere im Stadttheater Syke (Bremen)

April 2002 „Abends halb zehn in Deutschland“
Musiktheater mit dem musicaltheater „aquarius“
Premiere Schloß Albrechtsberg Dresden

Feb. 2002 „Herr Zänker geht baden“
es spielt: Frank Weiland / Premiere im Stadttheater Meißen

Dez. 2001 „Flugangst“
Monolog
es spielt: Ellen Schaller, Regie: Ullrich Schwarz
Premiere im Theater Rudi Dresden